Frühen Jahre 1892 - 1914

1892 - Waldemar Otto Flaig wurde geboren am 27.1.1892 in Villingen, Rietstrasse 18, als Sohn des Glasermeisters August Flaig und dessen Ehefrau Wilhelmine, geb. Schärtle. Er hatte Geschwister Fritz Flaig, später Glasermeister in Villingen und Hedwig Flaig, später verheiratet mit Pius Lipp.

1906-07 - Einige Jahre nach dem frühen Tod des Vaters heiratete die Mutter den Kunst- und Dekorationsmaler Albert Säger, ebenfalls ansässig in Villingen.

1909 - begann Flaig die Ausbildung - mit Ziel Kunstmaler - an der Kunst- und Gewerbeschule Karlruhe. Die Schulbildung wurde auf den Rat von Stiefvater Säger, der sehr früh die malerische Begabung des Sohnes erkannte, mit dem Einjährigen abgeschlossen. Danach erlernte er bei Albert Säger das Dekorationsmalerhandwerk, das er mit der Gesellenprüfung abschloss. Einige kleine Arbeiten sind aus der Zeit des Kunstschulbesuches vorhanden.

1911-1913 - Er setzte das Studium an der Akademie für Bildende Künste in München fort bei Prof. Gröber und Walter Thor. Neben einigen Arbeiten erfreuen aus dieser Zeit besonders die Postkarten an die Eltern, die in immer neuen Variationen den raschen Schwund des Studiengeldes darstellen.

1913-1914 - Um seine Studien zu vervollständigen, arbeitet er bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges in Rom und Florenz. Einige kleine Gemälde und Zeichnungen zeugen davon. Es sind auch ein paar Briefe mit begeisternden Schilderungen von Italien erhalten geblieben.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Familien Otto Beck/ Flaig / Milpacher